Das Leberzentrum im Herzen von München

Spezialpraxis

für Lebererkrankungen

  • Profitieren Sie von einem erfahrenem Expertenteam
  • Lernen Sie die optimale individuelle Behandlung schätzen
  • Modernste Diagnosemethoden geben Ihnen Sicherheit
  • Wir sind immer am Puls der Forschung

Unsere Philosophie:

Die Schwerpunktpraxis für Lebererkrankungen verbindet
den privaten Rahmen und die organisatorischen Vorteile einer
überschaubaren Praxis mit dem Anspruch, dem auch eine
universitäre Einrichtung gerecht wird.

Erste Adresse
im Herzen von
München

Unsere Spezialpraxis am Sendlinger-Tor-Platz 9

In unserer Schwerpunktpraxis für chronische Leberkrankheiten möchten wir, dass unsere Patienten bestmöglichst von unserem speziellen Fachwissen profitieren.

Das Ergebnis:

Das kleine, mit modernsten Mitteln arbeitende Leberzentrum im Herzen von München, das sich der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Lebererkrankungen verschrieben hat.

In der allgemeininternistischen und gastroenterologischen Praxis stellen Patienten mit Lebererkrankungen nur einen relativ kleinen Teil dar. Zugleich aber macht die Hepatologie (wörtlich: Lehre von den Lebererkrankungen) überproportional rasch Fortschritte und wird zunehmend komplexer. Hier wirklich auf dem Laufenden zu bleiben bedeutet einen enormen Aufwand, der in nichtspezialisierten Praxen kaum möglich ist.

Spezialpraxis

Unser Anspruch ist es, unsere Patienten an den aktuellsten
Entwicklungen der Hepatologie teilhaben zu lassen, indem wir mit
universitären Einrichtungen kooperieren und zugleich den Vorteil
einer persönlichen Betreuung zu bieten.

Als unabhängige Praxis sind wir dabei frei, mit den besten
Experten aller Disziplinen zusammenzuarbeiten,
losgelöst davon, wo diese tätig sind.
 

Ziele

  • durch Vorbeugemaßnahmen die Entstehung einer Lebererkrankung zu verhindern;
  • vorhandene Lebererkrankungen zu entdecken, bevor sie zu unumkehrbaren Veränderungen geführt haben;
  • dem Fortschreiten einer bereits bestehenden Lebererkrankung entgegenzuwirken;
  • eine Lebererkrankung nach den neuesten Erkenntnissen zu behandeln und Ihre Lebensqualität spürbar zu verbessern.

JungFischerZachoval

Maria-Christina Jung wurde zunächst am Institut für Immunologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München ausgebildet, Gottfried Fischer am Institut für Klinische Pharmakologie und Hepatologie der Universität Bern. Reinhart Zachoval begann seine Ausbildung am Max von Pettenkofer Institut, ging dann ans Massachusetts General Hospital in Boston und erhielt anschliessend seine Ausbildung zum Gastroenterologen am Klinikum Grosshadern der LMU, München.
Alle drei Mitglieder des Praxisteams haben über viele Jahre zusammengearbeitet.

Maria-Christina Jung beschäftigt sich wissenschaftlich mit der chronischen Virushepatitis, hat zahlreiche Untersuchungen zum besseren Verständnis der zugrunde liegenden Schädigungs­mechanismen der Leber beigetragen und hat darüberhinaus an vielen Therapie­studien der Hepatitis B und C teilgenommen (Schwerpunkt: Wirkung neuer Therapieansätze auf das Immunsystem). Reinhart Zachoval hat viele klinische Studien zur Behandlung der Hepatitis B und C geleitet und war über viele Jahre Leiter einer großen Leberambulanz mit jährlich mehr als 3000 Patienten (akute und chronische Lebererkrankungen verschiedenster Ursachen, Vorbereitung auf und Nachbetreuung nach Lebertransplantation).

Spezialisierung im Bereich der Leber

  • Betreuung von Menschen, die an einer gravierenden Lebererkrankung leiden
  • Spezielle technische Untersuchungen wie Duplexsonographie der Leber und Elastographie („Leberhärtemessung”)
  • Zusammenarbeit mit Speziallabors zur optimalen Abklärung
  • In Kooperation mit Kollegen Durchführung endoskopischer und verschiedener bildgebender Verfahren zur erweiterten Diagnostik
  • Vorbereitung auf und Nachsorge nach Lebertransplantation

Linkes Bild: Gesunde Leber. Rechtes Bild: Leberzirrhose.

Gesunde Leber
Leberzirrhose

Wie erkennt man Erkrankungen der Leber,
und was kann man dagegen tun?

Einigen Lebererkrankungen kann man vorbeugen (zum Beispiel durch Impfung oder das Vermeiden schädlicher Substanzen), bei anderen ist ein rechtzeitiges Erkennen wichtig, um sie wirkungsvoll zu behandeln. Eine fortgeschrittene chronische Lebererkrankung wird oft durch erhebliche Ermüdbarkeit und Schwäche spürbar, durch Gelbfärbung der Augen, durch die Bildung von Bauchwasser, massive Blutungen aus Krampfadern in der Speiseröhre oder eine Verschlechterung der geistigen Leistungsfähigkeit.

Früherkennung kann hingegen schwierig sein, da sich viele Lebererkrankungen zunächst ohne unverwechselbare Symptome entwickeln. Auch derjenige, der sich völlig gesund fühlt, kann leberkrank sein. Dabei gibt es nur wenige Lebererkrankungen, die man durch frühzeitige Therapie nicht günstig beeinflussen könnte. Durch unsere Spezialkenntnisse und den Einsatz modernster Techniken sind wir besonders qualifiziert, zum frühestmöglichen Zeitpunkt die richtige Einschätzung vorzunehmen und die angemessene (und zuweilen lebensrettende) Therapie einzuleiten.

Linkes Bild: Fortgeschrittene Lebererkrankung, Ansammlung von Wasser im Bauch. Rechtes Bild: mögliches Symptom einer Lebererkrankung, Gelbfärbung der Augen.

Bauch bei fortgeschrittener Lebererkrankung
Gelb gefärbtes Auge

Moderne Leberdiagnostik

Ergänzend zu den grundlegenden Labor- und techni­schen Untersuchungen bestimmen wir völlig schmerz­frei und beliebig oft wiederholbar die Gewebe­elastizität der Leber. Mit Hilfe der ARFI-Bildgebung (Acoustic Radiation Force Impulse) wird die Elastizität von Lebergewebe bewertet, um eine mögliche Fibrose (d. i. Leberumbau) zu erkennen.

Je weniger elastisch die Leber ist, desto fortgeschrittener die Fibrose und desto höher das mögliche Risiko, eine Leberzirrhose zu entwickeln. Eine solche Diagnostik war bisher nur durch die Entnahme von Lebergewebe möglich, was schmerz­haft sein kann, ein gewisses Blutungsrisiko mit sich bringt und deshalb von vielen Patienten abge­lehnt wird.

Linkes Bild: ARFI-Bildgebung - schmerzlose Bestimmung der Leberelastizität mit Ultraschall.
Rechts oben: Krankheitserreger Hepatitis-C-Virus. Rechts unten: Leberzellen unter dem Mikroskop.

Ultraschalluntersuchung
Hepatitis C virus
Unter dem Mikroskop
Leberzentrum München

You’re welcome

Sprechstunde nach Vereinbarung oder
buchen Sie Ihren Termin online.

Bitte senden Sie mir Ihren Praxis-Flyer unverbindlich zu.

So erreichen Sie uns:
Öfffentliche Verkehrsmittel/MVV
U1, U2, U3, U6 oder Bus 152, Trambahnlinien 16, 17, 18, 27

Mit dem Auto:
Parkgaragen am Oberanger oder Herzog-Wilhelm Straße

Leberzentrum München in Google Maps anzeigen

Leberzentrum in München

Prof. Dr. Jung & Dr. Fischer
& Prof. Dr. Zachoval
Sendlinger-Tor-Platz 9
D-80336 München

Tel.: 089/37 42 67 10
Fax: 089/37 42 67 09

welcome@leberzentrum-muenchen.de

www.leberzentrum-muenchen.de

Eigene Publikationen

Non-invasive assessment of liver alterations in Senning and Mustard patients
Nagdyman N, Mebus S, Kügel J, Zachoval R, Clevert DA, Braun SL, Haverkämper G, Opgen-Rhein B, Berger F, Horster S, Schoetzau J, Salvador CP, Bauer U, Hess J, Ewert P, Kaemmerer H.
In: Cardiovascular Diagnosis and Therapy, 2019 Oct; 9(Suppl 2):S198-S208. DOI:10.21037/cdt.2019.07.10


Risk factors for resistance development against lamivudine during long-term treatment of chronic hepatitis B virus infections
Koukoulioti E, Brodzinski A, Mihm U, Sarrazin C, Jung MC, Schott E, Fülöp B, Schlosser B, Berg T, van Bömmel F.
In: European Journal of Gastroenterology & Hepatology, 2019 Jul; 31(7):845-852. DOI:10.1097/MEG.0000000000001351


Intrahepatic diffuse periportal enhancement patterns on hepatobiliary phase gadoxetate disodium-enhanced liver MR images: Do they correspond to periportal hyperintense patterns on T2-weighted images?
Onishi H, Theisen D, Zachoval R, Reiser MF, Zech CJ.
In: Medicine, 2019 Mar; 98(11) DOI:10.1097/MD.0000000000014784


Non-cardiac comorbidities in adults with inherited and congenital heart disease: report from a single center experience of more than 800 consecutive patients
Neidenbach RC, Lummert E, Vigl M, Zachoval R, Fischereder M, Engelhardt A, Pujol C, Oberhoffer R, Nagdyman N, Ewert P, Hauser M, Kaemmerer H.
In: Cardiovascular Diagnosis and Therapy, 2018 Aug; 8(4):423-431. DOI:10.21037/cdt.2018.03.11


Non-invasive assessment of liver changes in Eisenmenger patients
Mebus S, Nagdyman N, Kügel J, Zachoval R, Braun SL, Haverkämper G, Opgen-Rhein B, Berger F, Horster S, Schoetzau J, Salvador CP, Bauer U, Hess J, Ewert P, Kaemmerer H.
In: International Journal of Cardiology, 2017 Dec; 249:140-144. DOI:10.1016/j.ijcard.2017.07.029


Symptoms of anxiety and depression are frequent in patients with acute hepatitis C and are not associated with disease severity
Deterding K, Grüner N, Buggisch P, Galle PR, Spengler U, Hinrichsen H, Berg T, Potthoff A, Grohennig A, Koch A, Diepolder H, Lüth S, Feyerabend S, Jung MC, Rogalska-Taranta M, Schlaphoff V, Cornberg M, Manns MP, Wedemeyer H, Wiegand J; Hep-Net Acute HCV-III Study Group.
In: European Journal of Gastroenterology & Hepatology, 2016 Feb; 28(2):187-92. DOI:10.1097/MEG.0000000000000517


Solid Organ Transplantation in Patients with Inflammatory Bowel Diseases (IBD): Analysis of Transplantation Outcome and IBD Activity in a Large Single Center Cohort
Schnitzler F, Friedrich M, Stallhofer J, Schönermarck U, Fischereder M, Habicht A, Karbalai N, Wolf C, Angelberger M, Olszak T, Beigel F, Tillack C, Göke B, Zachoval R, Denk G, Guba M, Rust C, Grüner N, Brand S.
In: PLoS One. 2015 Aug;10(8):e0135807. DOI:10.1371/journal.pone.0135807


Point Shear Wave Elastography by Acoustic Radiation Force Impulse Quantification in Comparison to Transient Elastography for the Noninvasive Assessment of Liver Fibrosis in Chronic Hepatitis C: A Prospective International Multicenter Study
Friedrich-Rust M, Lupsor M, de Knegt R, Dries V, Buggisch P, Gebel M, Maier B, Herrmann E, Sagir A, Zachoval R, Shi Y, Schneider MD, Badea R, Rifai K, Poynard T, Zeuzem S, Sarrazin C.
In: Ultraschall in der Medizin, 2015 Jun; 36(3):239-47. DOI:10.1055/s-0034-1398987


Dysfunctional CD8+ T cells in hepatitis B and C are characterized by a lack of antigen-specific T-bet induction.
Kurktschiev PD, Raziorrouh B, Schraut W, Backmund M, Wächtler M, Wendtner CM, Bengsch B, Thimme R, Denk G, Zachoval R, Dick A, Spannagl M, Haas J, Diepolder HM, Jung MC, Gruener NH
In: The Journal of Experimental Medicine, 2014 Sep; 211(10):2047-59


Influence of hepatitis C virus infection and high virus serum load on biliary complications in liver transplantation
Horster S, Bäuerlein FJ, Mandel P, Raziorrouh B, Hopf C, Stemmler HJ, Guba M, Angele M, Stangl M, Rentsch M, Frey L, Kaspar M, Kaczmarek I, Eberle J, Nickel T, Gruener N, Zachoval R, Diepolder H
In: Transplant Infectious Disease, 2013 Jun; 15(3):306-13


Therapy of hepatocellular carcinoma before liver transplantation
Guba M, Angele M, Rentsch M, Jauch KW, Zachoval R, Kolligs F, Gerbes A, Bruns CJ
In: Der Chirurg, 2013 May; 84(5):385-90


Serum proteome profiling identifies novel and powerful markers of cystic fibrosis liver disease
Rath T, Hage L, Kügler M, Menendez Menendez K, Zachoval R, Naehrlich L, Schulz R, Roderfeld M, Roeb E
In: PLOS ONE. 2013; 8(3):e58955


Temporary intraoperative porto-caval shunt: useless or beneficial in piggy back liver transplantation?
Pratschke S, Meimarakis G, Bruns CJ, Kaspar M, Prix N, Zachoval R, Guba M, Jauch KW, Loehe F, Angele MK
In: Transplant International, 2013 Jan; 26(1):90-8


YKL-40 and transient elastography, a powerful team to assess hepatic fibrosis
Rath T, Roderfeld M, Güler C, Wenzel C, Graf J, Beitinger F, Roeb E, Zachoval R
In: Scandinavian Journal of Gastroenterology, 2011 Nov; 46(11):1369-80


Inhibitory molecules that regulate expansion and restoration of HCV-specific CD4+ T cells in patients with chronic infection.
Raziorrouh B, Ulsenheimer A, Schraut W, Heeg M, Kurktschiev P, Zachoval R, Jung MC, Thimme R, Neumann-Haefelin C, Horster S, Wächtler M, Spannagl M, Haas J, Diepolder HM, Grüner NH
In: Gastroenterology, 2011 Oct; 141(4):1422-31


Hepatitis A - combined prolonged biphasic and cholestatic course of disease
Schmidt L, Zachoval R, Diepolder H, Kolligs FT
In: Deutsche medizinische Wochenschrift, 2011 May; 136(20):1057-9


Arterial blood flow predicts graft survival in liver transplant patients
Pratschke S, Meimarakis G, Mayr S, Graeb C, Rentsch M, Zachoval R, Bruns CJ, Kleespies A, Jauch KW, Loehe F, Angele MK
In: Liver Transplantation, 2011 Apr; 17(4):436-45


The immunoregulatory role of CD244 in chronic hepatitis B infection and its inhibitory potential on virus-specific CD8+ T-cell function.
Raziorrouh B, Gerlach T, Schraut W, Grüner NH, Ulsenheimer A, Zachoval R, Wächtler M, Spannagl M, Haas J, Diepolder HM, Jung MC
In: Hepatology, 2010 Dec; 52(6):1934-47


Comparing acoustic radiation force impulse imaging to transient elastography to assess liver stiffness in healthy volunteers with and without valsalva manoeuvre
Horster S, Mandel P, Zachoval R, Clevert DA
In: Clinical Hemorheology and Microcirculation, 2010; 46(2-3):159-68


FOXP3 expression in hepatitis C virus-specific CD4+ T cells during acute hepatitis C.
Heeg MH, Ulsenheimer A, Grüner NH, Zachoval R, Jung MC, Gerlach JT, Raziorrouh B, Schraut W, Horster S, Kauke T, Spannagl M, Diepolder HM.
In: Gastroenterology, 2009 Oct; 137(4):1280-8


Initial presentation of acute hepatitis C virus (HCV) infection among HIV-negative and HIV-positive individuals-experience from 2 large German networks on the study of acute HCV infection.
Vogel M, Deterding K, Wiegand J, Grüner NH, Baumgarten A, Jung MC, Manns MP, Wedemeyer H, Rockstroh JK, German Hepatitis Group, Hep-Net
In: Clinical Infectious Diseases, 2009 Jul; 49(2):317-9; author reply 319


The German Hep-Net acute hepatitis C cohort: impact of viral and host factors on the initial presentation of acute hepatitis C virus infection.
Deterding K, Wiegand J, Grüner N, Hahn A, Jäckel E, Jung MC, Buggisch P, Galle P, Berg T, Hinrichsen H, Potthoff A, Zeuzem S, Cornberg M, Manns M, Wedemeyer H
In: Zeitschrift für Gastroenterology, 2009 Jun; 47(6):531-40


Sustained response of hepatitis B e antigen-negative patients 3 years after treatment with peginterferon alpha-2a.
Marcellin P, Bonino F, Lau GK, Farci P, Yurdaydin C, Piratvisuth T, Jin R, Gurel S, Lu ZM, Wu J, Popescu M, Hadziyannis S, Peginterferon alfa-2a in HBeAg-negative Chronic Hepatitis B Study Group
In: Gastroenterology, 2009 Jun; 136(7):2169-2179


Late appearance of hepatitis C virus RNA after needlestick injury: necessity for a more intensive follow-up.
Gruener NH, Heeg M, Obermeier M, Ulsenheimer A, Raziorrouh B, Diepolder H, Zachoval R, Jung MC
In: Infection Control and Hospital Epidemiology, 2009 Mar; 30(3):299-300


Antiviral therapy for recurrent hepatitis C after liver transplantation: sustained virologic response is related to genotype 2/3 and response at week 12.
Raziorrouh B, Jung MC, Schirren CA, Loehe F, Thiel M, Nitschko H, Diepolder H, Ulsenheimer A, Heeg M, Zachoval R, Gruener NH
In: European Journal of Gastroenterology & Hepatology, 2008 Aug; 20(8):778-83


Two consecutive episodes of acute hepatitis C with different genotypes in a hemodialysis patient responsive to PEG-interferon monotherapy
Lederer S, Zachoval R, Hasholzner U, Schiffl H
In: Clinical Nephrology, 2008 Apr; 69(4):313-6


Recurrence of hepatitis C virus during leucocytopenia and spontaneous clearance after recovery from cytopenia: a case report.
Gruener NH, Raziorrouh B, Jung MC
In: Journal of Medical Case Reports, 2007 Dec; 1(1):169


Orellanus syndrome: a rare cause of acute renal failure.
Wessely M, Schönermarck U, Raziorrouh B, Jung MC, Samtleben W
In: Deutsche medizinische Wochenschrift, 2007 Sep; 132(37):1880-2


Characterization of sequence variations in immunodominant regions of the HBV-nucleocapsid protein as a prerequisite for the development of an epitope-based vaccine.
Gruener NH, Gerlach TJ, Ulsenheimer A, Diepolder HM, Wierenga E, Zachoval R, Heeg M, Pape GR, Jung MC
In: Vaccine, 2007 Jun; 25(26):4960-6


Immunogenicity and safety of an experimental adjuvanted hepatitis B candidate vaccine in liver transplant patients.
Nevens F, Zuckerman JN, Burroughs AK, Jung MC, Bayas JM, Kallinowski B, Rivas EF, Duvoux C, Neuhaus P, Saliba F, Buti M, Zarski JP, Pons F, Vanlemmens C, Hamtiaux V, Stoffel M
In: Liver Transplantation, 2006 Oct; 12(10):1489-95


Minimal T-cell-stimulatory sequences and spectrum of HLA restriction of immunodominant CD4+ T-cell epitopes within hepatitis C virus NS3 and NS4 proteins.
Gerlach JT, Ulsenheimer A, Grüner NH, Jung MC, Schraut W, Schirren CA, Heeg M, Scholz S, Witter K, Zahn R, Vogler A, Zachoval R, Pape GR, Diepolder HM
In: Journal of Virology, 2005 Oct; 79(19):12425-33


Mehr Publikationen bei PubMed anzeigen…